Einblicke
Buddhismus
Ngalso
Ngalso - Sangha
spirituelle Beratung
Reiki
Reiki für Tiere
Massagen
Meditation
Gruppen
Extras
Kontakt
Copyright
Impressum


Der Buddhismus ist eine Weltreligion mit einer nunmehr zweieinhalb - tausendjährigen ungebrochenen Überlieferung. Die "Vier Edlen Wahrheiten" bilden ihren Kern. Sie können auch als der kürzeste Ausdruck der gesamten Lehre des Buddha und als der gemeinsame Nenner aller buddhistischen Richtungen bzw. Schulen angesehen werden.



Die Vier Edlen Wahrheiten des Buddhismus:


Wahrheit des Leides:

Das Leben im fortgesetzten Kreislauf von Geburt und Tod ist letztlich leidvoll (dukkha sacca). Insbesondere die unvermeidlichen Leiden von Geburt, Alter, Krankheit und Tod zerstören die Grundlage dauerhaften Glücks. Diese Tatsache muß klar verstanden werden. Diese erste Wahrheit des Buddhismus besagt, daß alle weltlichen Daseinsformen vergänglich und unvollkommen (dukkha) sind und uns niemals vollständig zufriedenstellen können. Sie stellt die Diagnose unseres Daseins dar.

Wahrheit von der Ursache des Leides:

Die Ursache allen Leids sind Gier, Haß und Illusion. Um echtes Glück zu erreichen, müssen diese Ursachen überwunden werden (samudaya sacca). Diese zweite Wahrheit beinhaltet also die Ursachenanalyse der leidvollen materiellen Existenz. Die Ursache für dieses Leid ist in unserem eigenen Geist zu finden: die Begierde nach materieller Sinnenbefriedigung (tanha).

Wahrheit von der Aufhebung des Leides:

Erlöschen die Ursachen, erlischt automatisch das Leid. Diese Tatsache muß praktisch verwirklicht werden (nirodha sacca). Die dritte Wahrheit des Buddhismus lehrt also, daß es durch das Beenden des Begehrens, also durch die Aufgabe des Wunsches, materielle Sinnesobjekte zu genießen (nirodha), notwendigerweise zum Erlöschen des Leides kommen muß.

Wahrheit vom Weg zur Aufhebung des Leides:

Der "Edle Achtfache Pfad" ist der Vorgang, der die Aufhebung allen Leids ermöglicht (magga sacca). Die vierte Wahrheit beschreibt nun den praktischen Weg (magga), der zur Überwindung des Leids führt. Dieser Weg wird als der "Achtfache Pfad" beschrieben.

* Mögen alle Wesen Glück erfahren und die Ursachen von Glück
* Mögen alle frei sein von Leid und den Ursachen von Leid
* Mögen alle niemals getrennt sein vom Glück, dass frei ist von Leid
* Mögen alle in Gleichmut verweilen, frei von Anhaftung 
   an Nahestehende und Abneigung gegen andere
* Mögen sich alle von den Krankheiten, verursacht durch die
   Verunreinigung von Körper und Geist, erholen und relative und
   absolute Gesundheit genießen, jetzt und für immer
* Mögen sich alle in einer reinen und gesunden äusseren und inneren
   Umwelt entspannen, jetzt und für immer
* Mögen alle den inneren und äusseren Weltfrieden finden,
   jetzt und für immer


Für viele weitere Informationen wendet euch an die Buddhistischen Verbände in Deutschland.